Umstellung auf Naturstrom

Aus Rücksicht auf Ressourcen: Strom aus regenerativen Energien

Aus Rücksicht auf unsere Umwelt und mit Blick auf die Zukunft stellen wir derzeit alle unsere Geschäftstellen auf Öko-Strom um: Ab dem Sommer 2016 werden wir nur noch Strom, der zu 100 % aus Wasserkraft erzeugt wurde, einsetzen. So helfen wir zum Beispiel, 3,3 Kilo radioaktiven Abfall einzusparen.

Regionaler Anbieter als Partner

Bezogen wird der Naturstrom von der SWU Energie GmbH - dort wird er zu 100 % im Wasserkraftwerk Böfinger Halde erzeugt. Dies wurde durch den TÜV Süd schon 2014 bestätigt.

Durch den Bezug von geschätzen 660 MWh Naturstrom bis Ende 2018 sparen wir, neben dem oben schon erwähnten radioaktiven Abfall, auch 335 Kilogramm CO2 ein.

Verantwortungsvolles Handeln als Ziel der Bank verankert

Als regionale Genossenschaftsbank wollen wir ökologisch, sozial- und ethisch-verantwortungsvoll zum wirtschaftlichen Erfolg gelangen. Dies haben wir in unseren Zielen so definiert. Die Umstellung auf "grünen Strom" ist nur eine Ausprägung von vielen, mit denen wir unseren Leitgedanken in die Tat umsetzen.