Wilhelm-Hübsch-Preis für Schulpartnerschaft

Auszeichnung für Zusammenarbeit mit dem Kolleg der Schulbrüder

Anlässlich ihres 175-jährigen Jubiläums hat die IHK Schwaben in diesem Jahr den Wilhelm-Hübsch-Preis für Schulpartnerschaften vergeben, welcher in Neu-Ulm mit insgesamt 11.000 Euro ausgelobt wurde.

Als Genossenschaftsbank ist es der Volksbank Ulm-Biberach eG ein besonderes Anliegen, Bildungseinrichtungen in unserer Region zu unterstützen, deshalb haben auch wir eine IHK-Schulpartnerschaft – mit dem Kolleg der Schulbrüder in Illertissen. Wir unterstützen unsere Partnerschule nicht nur finanziell, es ist uns ebenso wichtig einen Beitrag zur Bildung zu leisten. Daher begleiten wir auch in diesem Jahr wieder die Schüler der 9. Klasse beim Börsenspiel. Zudem präsentieren wir Fachvorträge rund um das Thema „Aktien und Börse“ und bieten Praktika zur Berufsfindung in der Volksbank Ulm-Biberach eG an.

Das Kolleg der Schulbrüder wurde als eine von drei Neu-Ulmer Schulen von der IHK Schwaben ausgezeichnet. Am 20. März 2018 erhielt die Schule im Ecodrom Neu-Ulm ein Preisgeld von 3.666,66 Euro. Nach den Grußworten des Landrates Thorsten Freudenberger und des Neu-Ulmer Oberbürgermeisters Gerlod Noerenberg durfte auch die Volksbank Ulm-Biberach eG eine Auszeichnung entgegennehmen. Das anschließende Kartrennen konnte unser Auszubildender Valentin Krimmel gewinnen – herzlichen Glückwunsch!

V.l.n.r.: Franz Kögel (stellvertr. Schulleiter des Kollegs der Schulbrüder), Rita Wild (Leiterin Retail - und Kundenservice im Illertal), Jürgen Dwoschak (Direktor Privatkunden im Illertal), Valentin Krimmel (Auszubildender der Volksbank Ulm-Biberach eG)