Illertisserin gewinnt SLK

Glücksgöttin Fortuna kommt auf vier Rädern nach Illertissen

Allein in 2014 konnten sich die Gewinnsparer der Volksbank Ulm-Biberach eG und ihrer Niederlassungen vor Ort über Hauptgewinne im Gesamtwert von 200.000 Euro freuen. Darunter der Mercedes SLK, der mit der Juli-Auslosung an eine Gewinnsparerin nach Illertissen ging. Dabei ist das Gewinnsparen, unter dem Motto „Helfen, Gewinnen, Sparen“, nicht nur eine Lotterie mit attraktiven Preisen, sondern auch eine Einrichtung mit sozialem Auftrag. So konnte die Niederlassung der Volksbank in Illertissen im vergangenen Jahr 14.700 Euro Euro an insgesamt 27 soziale und gemeinnützige Einrichtungen in der Region Illertissen und Dietenheim überreichen.

Gewinnübergabe
Steffen Schackert, Direktor Privatkunden der Illertisser Bank, Niederlassung der Volksbank Ulm-Biberach, sowie Finanzberaterin Katharina Enns freuen sich gemeinsam mit Jürgen Schubert, Sohn der Gewinnerin Renate Thiel-Schubert über den Auto-Gewinn im Wert von rund 53.000 Euro.

Illertissen, 15. Oktober 2014. Bereits zum vierten Mal kam Glücksgöttin Fortuna in diesem Jahr auf vier Rädern zu Gewinnsparern der Volksbank Ulm-Biberach eG – im jüngsten Fall kann sich Renate Thiel-Schubert aus Illertissen über einen Mercedes SLK freuen.

Seit gut zwei Jahren ist sie Inhaberin eines Gewinnsparloses bei der Volksbank, jetzt ist der Traum, mit einem Einsatz von 2 Euro ein Auto zu gewinnen, für Sie wahr geworden. Selber fahren will Renate Thiel-Schubert allerdings nicht, vielmehr reicht sie ihren Gewinn an ihren Sohn weiter. Ihm stand die Freude über den nigelnagelneuen SLK im Gesamtwert von rund 53.000 Euro ins Gesicht geschrieben, als er die Schlüssel zum Glück aus den Händen von Steffen Schackert, Direktor Privatkunden der Illertisser Bank, Niederlassung der Volksbank Ulm-Biberach, und der Finanzberaterin Katharina Enns entgegen nahm.

„Es ist schön, wenn Menschen, die über diese Sparform Gutes für die Region tun, so viel Glück widerfährt“ freut sich Steffen Schackert.

So funktioniert das Gewinnsparen: Ein Los kostet zehn Euro, davon gehen 7,50 Euro aufs Sparkonto und 2,50 Euro sind der Spieleinsatz. Von diesen werden nach der Abgabenordnung 62 Cent an gemeinnützige Einrichtungen in der jeweiligen Region gespendet. „Mit jedem Los, das unsere Mitglieder und Kunden kaufen, unterstützen sie das gesellschaftliche und soziale Netz in unserer Region“, so Schackert in seinen Erläuterungen zum Gewinnsparen der Volksbanken und Raiffeisenbanken. Das gesamte Spendenaufkommen der Volksbank Ulm-Biberach eG belief sich im Jahr 2013 auf mehr als 230.000 Euro. Die Illertisser Bank konnte dabei 14.700 Euro an insgesamt 27 soziale und gemeinnützige Einrichtungen in der Region Illertissen und Dietenheim ausschütten.