Volksbank gut unterwegs und im Plan

Mitgliederforum der Volksbank Ulm-Biberach in Illertissen

Die Volksbank Ulm-Biberach eG wartet beim diesjährigen Mitgliederforum in Illertissen mit positiven Zahlen auf, dankte ihren Mitgliedern für die langjährige Treue und übergab, von insgesamt 12.500 Euro für den guten Zweck, am Abend 2.500 Euro. Alles im Plan auch bei den Vorbereitungen zum KlimaschutzTag – der Baumpflanzaktion am 17. Oktober in Illertissen.

Mitgliederforum der Illertisser Bank Spendenübergabe
Astrid Piela, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Ulm-Biberach eG und der Direktor der Niederlassung in Illertissen, Steffen Schackert, bei der Überreichung der diesjährigen Schwerpunktspenden. Dabei gingen 2.500 Euro an die Grundschule Regglisweiler und die Förderschule Dietenheim-Regglisweiler für ihr gemeinsames Projekt "Zirkus Bambi". Insgesamt konnte die Illertisser Bank damit bislang 12.500 Euro an gemeinnützige und soziale Einrichtungen in der Region vergeben.

Illertissen, 22. September 2015. In der mit rund 450 Gästen gut besuchten Josef Weikmann-Halle in Illertissen-Au informierte gestern Astrid Piela, Mitglied des Vorstandes der Volksbank Ulm-Biberach eG, gemeinsam mit Steffen Schackert, Direktor Privatkunden der Niederlassung in Illertissen und Dietenheim, die Mitglieder der Illertisser Bank über die aktuelle Geschäftsentwicklung und den Stand des für den 17. Oktober geplanten 4. KlimaschutzTages der Volksbank, der in diesem Jahr in Illertissen ausgerichtet wird. Gabriele Weikmann-Kristen, zweite Bürgermeisterin, begrüßte die Mitglieder und überbrachte die Grußworte der Stadt Illertissen.

 

Das Geschäftsjahr 2015 verspricht laut aktueller Entwicklung ein gutes Jahr zu werden

„Die konservative und verlässliche Geschäftspolitik unseres Hauses schafft unverändert Vertrauen und hilft uns, unsere Marktstellung weiter zu festigen. Ich darf vorwegschicken, dass wir mit dem Ergebnis des Jahres 2014 zufrieden sind und auch in diesem Jahr ein gutes Ergebnis erwarten“, so Astrid Piela zur Entwicklung der Gesamtbank. Diese positive Entwicklung sei vor allem auf einen stabilen Verlauf des Kundengeschäfts zurückzuführen. „Nach überdurchschnittlichen Steigerungsraten im vergangenen Jahr, sind die Zuwächse in diesem Jahr moderat, von einem soliden Wachstum gekennzeichnet. Unsere Bilanzsumme hat sich auf über 2,5 Mrd. Euro erhöht und das Kunden-Kreditvolumen um 1,3 Prozent auf über 1,9 Mrd. Euro. Die solide Eigenkapitalbasis und die kompetente Beratung mache die Volksbank zu einem attraktiven Kreditgeber. Das Kunden-Einlagenvolumen habe inzwischen nahezu 2 Mrd. Euro erreicht. Nach wie vor sei das Anlageverhalten von einer starken Nachfrage nach sicheren Anlagen geprägt. “In Erwartung mittelfristig steigender Zinsen wurden Umschichtungen in flexible, kurzfristige Einlagen vorgenommen. Insgesamt erhöhten sich die Kundeneinlagen in 2014 um nahezu 100 Mio. Euro oder 5,3 Prozent, in diesem Jahr liegt die Steigerung bislang bei rund 1 Prozent“, so Piela. Das gesamte betreute Kundenvolumen hatte 2014 erstmals die Grenze von 5 Mrd. Euro überschritten – ein Zuwachs um rund 360 Mio. Euro. Aktuell halte diese Entwicklung weiterhin an und so liegt das betreute Kundenvolumen bei über 5,3 Mrd. Euro. So zeigte sich die Bank mit der aktuellen Entwicklung und Ertragslage zufrieden. „Unsere aktuelle Hochrechnung geht davon aus, dass wir mit einem Rohertrag von 77,8 Mio. Euro rechnen können, dass der Verwaltungsaufwand mit rund 52 Mio. Euro anzusetzen ist und wir so voraussichtlich mit einem Betriebsergebnis von rund 22,4 Mio. Euro das Jahr 2015 beschließen werden. Alles in allem ein sehr zufriedenstellendes Ergebnis“, so das Vorstandsmitglied.

 

„Gut im Plan“ ist auch die Niederlassung in Illertissen

Auch Steffen Schackert, Direktor Privatkunden der Niederlassung in Illertissen, zeigte sich mit der  Entwicklung für die Region zufrieden. Seit 2013 konnte die Illertisser Bank das betreute Kundenvolumen um 4 Prozent steigern. Eine Fortsetzung fand diese Entwicklung auch im ersten Halbjahr 2015 – hier verzeichnet die Bank einen Zuwachs von rund 1 Prozent. „Gut im Plan“ sind auch die Vorbereitungsarbeiten für den 4. KlimaschutzTag der Volksbank Ulm-Biberach eG, der am 17. Oktober 2015 in Illertissen stattfinden wird. In Zusammenarbeit mit der Stadt und dem Jugendparlament Illertissen laufen die Vorbereitungen aktuell auf Hochtouren, um gemeinsam mit Kunden und Illertisser Bürgern die Jugendfreizeitanlage zu begrünen. Um 10.00 Uhr startet die Pflanzaktion: Begleitet von einem bunten Rahmenprogramm durch Schulen, Kindergärten und weitere Partner, sollen hier die „grünen Schattenspender“ in die Erde gebracht werden.

 

Eine starke Gemeinschaft – mit langjähriger Verbundenheit

„Die fast 100jährige Geschichte der Bank in Illertissen bringt eine enge Verbindung mit den Menschen vor Ort und der Region hervor – eine Verbindung, die uns sehr am Herzen liegt“, so Steffen Schackert. Mit gewissem Stolz blicken er und die 24 Mitarbeiter der Region so auch auf die im ersten Halbjahr um rund 3 Prozent gewachsene Mitgliederzahl. Zumal die Region in 2014 das 70.000 Mitglied stellte – die kleine Emma Boxhammer (3 Jahre), die ihre Mitgliedschaft von ihrer Oma geschenkt bekommen hatte. Aus dieser „starken Gemeinschaft“ heraus hob Schackert 89 Mitglieder noch einmal besonders hervor und dankte ihnen für ihre 40-, 50- und sogar 60jährige Mitgliedschaft – für insgesamt 3.740 Treujahre.

 

Engagement unterstützen und fördern

Neben dem unternehmerischen Handeln gehört für die Volksbank seit jeher auch das gesellschaftliche Engagement vor Ort zu ihrem Selbstverständnis. Mit viel Engagement und Ideenreichtum, sind die Mitarbeiter vor Ort immer dabei, wenn es heißt mit der eigenen Präsenz ein wertvolles Projekt oder Initiative zu unterstützen. „Uns ist es ein besonderes Anliegen regionales Engagement von Vereinen und Organisationen zu unterstützen und zu fördern – dem genossenschaftlichen Prinzip der Hilfe zur Selbsthilfe entsprechend“, so Steffen Schackert bei der Überreichung der diesjährigen Schwerpunktspende. Dabei gingen 2.500 Euro an die Grundschule Regglisweiler und die Förderschule Dietenheim-Regglisweiler für ihr gemeinsames Projekt "Zirkus Bambi" – als Abschluss des Schuljahres 2015/2016. Die Erstauflage des Projektes war so erfolgreich, dass man die Wiederholung plant. In einer fünftägigen Projektwoche können hier interessierte Schüler im Alter von sechs bis 15 Jahren unter Anleitung der Verantwortlichen des Kinderzirkus „Bambi“ zahlreiche Zirkusnummern einstudieren – mitgebracht werden muss nur Mut, Disziplin und Engagement. Insgesamt konnte die Illertisser Bank damit bislang 12.500 Euro an gemeinnützige und soziale Einrichtungen in der Region vergeben.