Täglich eine Portion Obst gratis

Aktiv-Partnerschaft der Volksbank macht‘s möglich

Die Jakob-Emele-Realschule (JERS) konnte mit Hilfe neuer Sponsoren wieder in das EU-Schulfruchtprogramm einsteigen. Mit dabei auch die Volksbank Ulm-Biberach, mit ihrer Niederlassung der Volksbank Biberach. Für vier Jahre unterstützt sie das Obstprojekt als Aktiv-Partner.

Die eigens in die Schule gekommenen Vertreter der Volksbank Biberach: Josef Schneiderhan, Direktor Privatkunden, Peter Weggenmann, Marktleiter Privatkunden und Dominik Seeburger, Finanzberater aus Bad Buchau, überreichten Herrn Rektor Binder eine spezielle Urkunde, welche die Aktiv-Partnerschaft beim EU-Schulfruchtprogramm zwischen Schule und Bank dokumentiert. Eine Partnerschaft für vier Jahre, für die tägliche Portion Obst gratis.

Biberach/Bad Schussenried, März 2015. Jeden Tag ein kostenloser Apfel oder ein anderes Stück Obst heißt es nun wieder an der Jakob-Emele-Realschule in Bad Schussenried. Die JERS konnte dank neu gewonnener Sponsoren nach gut einem halben Jahr „Zwangspause“ wieder in das EU-Schulfruchtprogramm einsteigen. So können sich jetzt wieder die Schüler, die Lust darauf haben, in der großen Pause in der Aula jeden Tag zum Beispiel einen frischen Apfel abholen.

Ziel des Programms ist es, die Kinder möglichst früh an ein gesundheitsbewussteres Ernährungsverhalten heranzuführen. Ihnen zu vermitteln, dass Obst und Gemüse nicht nur gesund ist, sondern auch lecker schmeckt.

Und es kommt an: die Äpfel und anderen Obstsorten sind täglich stets nach wenigen Minuten vergriffen. 50 bis 60 Kilo werden so jede Woche in der JERS verteilt. Die Kosten für das Obst übernimmt zur Hälfte die EU – die anderen 50 Prozent kommen von den Sponsoren. Mit dabei ist hier auch die Volksbank Ulm-Biberach mit ihrer Niederlassung der Volksbank Biberach, die sich bereit erklärt hat, das Obstprojekt vier Jahre lang zu unterstützen.