20.000 Euro für die Region

Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach unterstützt mit 20.000 Euro Projekte in der Region

Die Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach unterstützt mit 20.000 Euro acht Projekte. Damit wurden seit der Gründung im Jahr 2009 für Initiativen und Projekte im Geschäftsgebiet der Volksbank Ulm-Biberach eG nahezu 70.000 Euro ausgeschüttet.

Spendenübergabe der Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach
Spendenübergabe der Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach

Ulm, April 2015. Stefan Hell, Vorstandsvorsitzender der Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach und Mitglied des Vorstandes der Volksbank Ulm-Biberach eG, konnte im sechsten Jahr nach der Gründung der Stiftung insgesamt 20.000 Euro an acht Organisationen in der Region übergeben. „Damit unterstützen wir nicht nur wertevolle Initiativen, sondern auch ehrenamtliches Engagement“ betont Stefan Hell und ergänzt, dass sich die Volksbank im Sinne ihres genossenschaftlichen Förderauftrages verpflichtet fühlt, Projekte und Einrichtungen in ihrem Geschäftsgebiet zu unterstützen. „Neben unternehmerischem Handeln gehört für uns das soziale und kulturelle Engagement für die Region zu unserem Selbstverständnis.“

Mit der Zuwendung an den „Betreuungsverein Ulm/Alb-Donau e.V.“ kann dieser bedürftigen Menschen helfen. Finanzielle Unterstützung wird beispielsweise für Ausgaben im Gesundheitsbereich (Medikamentenzuzahlung, Brille, Zahnsanierung) oder notwendige Anschaffungen im Haushalt benötigt.

Mit Hilfe der Spende an die „Ökumenische Wohnungslosenhilfe“ unterstützt die Volksbank-Stiftung das Projekt „Workshop Wohnungssuche“ an den Standorten Neu-Ulm und Senden. Eine Zuwendung wird für obdachlose Menschen in Ulm eingesetzt. Die Volksbank-Stiftung finanziert einen Ausflug für Obdachlose. Amadeus Ludwig, Mitarbeiter der Volksbank Ulm-Biberach eG, engagiert sich seit vielen Jahren in seiner Freizeit für Obdachlose und wird diesen Ausflug organisieren und die Teilnehmer betreuen.

 

Der Verein Oberlin e.V. erhält eine Zuwendung für das Projekt „Aha“ (im Sinne von „aha so geht das hier“). Das Projekt hilft jungen Flüchtlingen, um den Start in der neuen bzw. anderen Welt zu erleichtern.

Der Stiftungsrat der Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach hat sich auch für eine Spende an die „Caritas Biberach“ entschieden. Damit wird ein Projekt zur Suizidprävention für Jugendliche und junge Erwachsene mit sogenannten „Peerberater“ unterstützt.

Auch die Telefonseelsorge Ulm/Neu-Ulm freut sich über eine Spende zur Aktualisierung ihrer technischen Ausstattung. Die Organisation „Der Paritätische“ erhält für das Projekt: Seniorennetzwerk neue Wege finanzielle Hilfe sowie der Kindergarten St. Anton Ulm-Unterweiler für einen neuen Bewegungsraum.

Einfach und unbürokratisch können unter dem Dach der Volksbank-Stiftung Ulm-Biberach Stiftungen mit eigenem Namen und ganz persönlichem Stifterwillen eingerichtet werden. Bei diesen Unterstiftungen, als sogenannte Stiftungsfonds (ab 10.000 Euro) oder Treuhandstiftungen (ab 25.000 Euro) kann der Stifter den gemeinnützigen Stiftungszweck selbst bestimmen. Darüber hinaus sind Zustiftungen ab einem Betrag von 5.000 Euro und darunter Spenden möglich. Vorteil einer Stiftung ist, dass sie immer über ein finanzielles Fundament verfügt und damit die materiellen Voraussetzungen für ein dauerhaftes Wirken gegeben sind.