Bei der Integrationsarbeit nicht nur am Ball bleiben, sondern vorauseilen.

Das Team der Kolping Akademie legt vor.

Teilnehmer einer Integrationsmaßnahme der Kolping Akademie in Ulm erhalten komplette Fußballausrüstung von Volksbank Ulm-Biberach eG und Sport Klamser. Sie werden beim Fußballturnier Kolping-Cup antreten.

Die Kolping Akademie in Ulm und Neu-Ulm hat mit der Volksbank Ulm-Biberach eG und der Sport Klamser GmbH Ulm engagierte Partner bei der Integration von Flüchtlingen - Übergabe der Trikots, Hosen und Stulpen. .

Ulm/Neu-Ulm. – Die Kolping Akademie in Ulm und Neu-Ulm hat mit der Volksbank Ulm-Biberach eG und der Sport Klamser GmbH Ulm engagierte Partner bei der Integration von Flüchtlingen. Die Mitstreiter waren deshalb sofort bereit, Teilnehmer einer Integrationsmaßnahme, der zwei ehemalige Spieler der Ghana-Liga angehören, für das bevorstehende Turnier mit Trikots, Schuhen und allem, was dazugehört, auszustatten.

Thomas Weskamp, Bereichsleiter Unternehmensentwicklung, Kommunikation und Personal der Volksbank Ulm-Biberach eG, sagte auf Anfrage der Kolping Akademie gleich zu, das Flüchtlingsteam, das unter dem Namen RESPEKT beim Fußballturnier antreten wird, mit 1.000,- € für eine Fußballausstattung zu unterstützen. Auf der Suche nach einem Lieferanten für die Ausrüstung stieß die Kolping Akademie auf Michael Klamser von Sport Klamser. Er erklärte sich bereit, die gesamte Ausstattung zur Verfügung zu stellen und auch die Mehrkosten zu tragen.

 

Premiere der Kolping-Ulm-Mannschaft im offiziellen Spieleroutfit

Am Freitag, dem 24. Juni 2016, war es soweit: Die Jugendlichen nahmen in der Volksbank am Olgaplatz ihre neuen Trikots samt Hosen und Stulpen in Empfang.

Kleider machen Leute, heißt es. Und das zeigte sich hier im doppelten und positiven Sinne: Die einheitliche Ausstattung förderte den Teamgeist unter den Jugendlichen und sorgte gleichzeitig für ein gesteigertes Selbstbewusstein jedes Einzelnen. Spürbar war die enorme Begeisterung der acht Fußballer, die mit strahlenden Augen und siegessicherer Spiellaune vor die beiden Kooperationspartner getreten sind. Wenn sie diese positive Einstellung beim Kolping-Cup in Tore ummünzen können, steht einem Sieg dieses Teams nichts mehr im Weg.

 

Die Kolping Akademie legt bei der Flüchtlingsarbeit vor

Die Kolping Akademie führt in Ulm und ganz Bayerisch-Schwaben Integrationskurse für Flüchtlinge durch und engagiert sich auch darüber hinaus stark in der Flüchtlingsarbeit.

Wichtig ist bei der Integrationsarbeit nicht nur die Bildung des Einzelnen, sondern insbesondere auch der Kontakt zur Gesellschaft. Gerade bei Flüchtlingen gelingt eine Integration am besten über persönliche Beziehungen zu den Mitmenschen. Und wo lassen sich Beziehungen besser knüpfen als beim Sport? Fußball ist über alle Kulturen und Sprachbarrieren hinweg ein Sport, der verbindet.

Beim Fußballturnier Kolping-Cup treten einmal jährlich Teilnehmer aus verschiedenen Bildungsmaßnahmen und unterschiedlichen Kolping Akademie-Standorten gegeneinander an. In diesem Jahr findet der Kolping-Cup am 4. Juli 2016  in Kaufbeuren statt. Die Teilnehmer aus Ulm bzw. Neu-Ulm erkennt man an den weißen Trikots mit dem „Respekt“-Schriftzug – und hoffentlich an ihrer guten Leistung.