InfoForum 2017 in Illertissen

„Chancen in einer Welt ohne Zinsen“ – vom Sparer zum Investor

Zinsen für Sparguthaben gibt es keine, bei einigen Anleihen sind sie sogar im Minus. Welche Chancen auf Ertrag es dennoch gibt, darüber informierten die Finanzexperten Klaus Riester und Markus Gürne beim InfoForum 2017 der Volksbank Ulm-Biberach in Illertissen.

Klaus Riester, Geschäftsführer der Union Investment Privatfonds GmbH, und Markus Gürne, Ressortleiter der ARD-Börsenredaktion

Illertissen, 10. November 2017. Keine Zinsen für Sparguthaben und Inflation: Diese Themen treiben Sparer zurzeit um. Deswegen veranstaltete die Volksbank Ulm-Biberach eG bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr das InfoForum 2017. Am 9. November lud sie in die historische Schranne ein. Einblicke in wirtschaftliche und politische Hintergründe gaben Klaus Riester, Geschäftsführer der Union Investment Privatfonds GmbH, und Markus Gürne, Ressortleiter der ARD-Börsenredaktion und bekannt aus „Börse vor acht“.

„Früher konnten hohe Zinsen auf festverzinsliche Wertpapiere dazu beitragen, das eigene Vermögen zu bewahren und wachsen zu lassen. Heute führt die gleiche Anlage bei Niedrigzinsen zur Vernichtung des Vermögens", machte Riester deutlich. In Zahlen heißt das: Bei einer Anlagensumme von 10.000 Euro, einem Zinssatz von 3,96 Prozent pro Jahr (+396 Euro) und einer Inflationsrate von 1,4 Prozent pro Jahr (-140 Euro) machte der Anleger im Jahr 2006 einen Gewinn von 256 Euro. Heute hingegen würde er mit der gleichen Anlage einen Verlust von 146 Euro hinnehmen müssen.

Der passende Risiko-Rendite-Mix

Riester gab einen allgemeinen Überblick über die Situation der Finanzmärkte sowie deren Entwicklung und warf darüber hinaus einen Blick auf die deutsche Politik. „Merkel bleibt, doch vieles ändert sich", erklärte der Finanzexperte. Und welche Möglichkeiten hat der Anleger in dieser Lage, sein Geld gewinnbringend anzulegen? Auch darauf hatten die Referenten eine Antwort: Vermögen braucht eine breite Struktur, die in einem sogenannten Finanzhaus untergebracht ist. Dieses Haus ist in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt, zu denen Liquidität, Geldwerte, Substanzwerte, alternative Anlagen und Sachwerte zählen. Riester riet den Zuhörern, sich mit einem Investitionsplan Schritt für Schritt an neue Anlageformen heranzutasten. Ziel sei es, auf diesem Weg den passenden Risiko-Rendite-Mix zu finden. Sein Tipp für die Besucher: „Informieren Sie sich und wagen Sie den Weg vom Sparer zum Investor."