Schnell, einfach und bequem – mit kontaktlosem Bezahlen schneller ans Ziel

Die Volksbank Ulm-Biberach eG informiert über neues Bezahlverfahren „Girocard kontaktlos“

Die Volksbank Ulm-Biberach eG hat bereits einen Großteil ihrer Karten mit dem funkbasierten NFC (Near Field Communication) - Bezahlsystem "Girocard kontaktlos" ausgegeben. Immer mehr Händler setzen mittlerweile auf das kontaktlose Bezahlverfahren. Somit können die Kunden der Volksbank Ulm-Biberach eG künftig schnell und bequem bargeldlos bezahlen.

"Girocard kontaktlos" - mit kontaktlosem Bezahlen schneller am Ziel

Ulm, 19. Juni 2017. Im Herbst 2016 wurden von der Volksbank Ulm-Biberach eG insgesamt 65.000 Karten ausgegeben, die auf Basis des weltweiten Standards der Near Field Communication (NFC) den Kunden das kontaktlose Zahlen erlauben. Im dritten Quartal dieses Jahres erfolgt die Ausgabe der restlichen 15.000 NFC-fähigen Karten. Die „Girocard kontaktlos“ wird bereits bei vielen Händlern akzeptiert, so dass die Kunden der Volksbank Ulm-Biberach eG dort einfach, schnell und sicher zahlen können. Die Karten werden hierfür an ein entsprechend ausgestattetes Terminal gehalten und der Betrag wird direkt vom Girokonto abgebucht. Bei Beträgen bis 25 Euro ist zudem keine PIN-Eingabe erforderlich – das Bezahlen erfolgt in weniger als einer Sekunde. Ein Großteil der Händler, die ein Terminal der Volksbank im Einsatz haben, wurden zum 01.06.2017 mit einem Software-Update versorgt und akzeptieren fortan die „Girocard kontaktlos“. Vor allem im Lebensmittel-Einzelhandel und bei den Discountern herrscht reges Interesse am kontaktlosen Bezahlverfahren. Seit Anfang 2017 rüsten sukzessive weitere Händler ihre Terminals mit der neuen Software auf.

Mit der Girocard, über die laut Deutscher Bundesbank 97 Prozent der Bundesbürger verfügen, haben die Volks- und Raiffeisenbanken die Kontaktlos-Technologie auf das derzeit beliebteste bargeldlose Bezahlmedium in Deutschland gebracht.

„Wir sind überzeugt von der Technologie der Near Field Communication und sehen im kontaktlosen Bezahlen einen echten Mehrwert für unsere Kunden“ erklärt Ralph P. Blankenberg, Vorstandssprecher der Volksbank Ulm-Biberach eG. „Wir geben daher alle unsere Karten mit dem NFC-Chip heraus. So können unsere Kunden von Anfang an dabei sein“ so Blankenberg weiter.

Die Vorteile des neuen kontaktlosen Verfahrens liegen auf der Hand. „Der Bezahlvorgang an der Kasse ist schneller, bequemer und einfacher“, erklärt Alexander Hauser, Leiter Medialer Vertrieb der Volksbank Ulm Biberach eG. „Dabei kommen die gleichen bewährten und hohen Sicherheitsmechanismen zum Einsatz wie bei der bisherigen, kontaktbehafteten Girocard“ betont Hauser weiter.

Die Kartenausgabe der Volksbank Ulm-Biberach eG geht Hand in Hand mit der Planung anderer Volks- und Raiffeisenbanken. So werden bis Ende dieses Jahres bundesweit mehr als 13 Millionen genossenschaftliche „Girocards kontaktlos“ ausgegeben sein. Es ist beabsichtigt, alle der bundesweit 26 Millionen genossenschaftlichen Girocards schrittweise mit der Kontaktlosfunktion auszustatten.

„Mit dem kontaktlosem Bezahlverfahren befinden wir uns auf dem Weg hin zu weiteren Möglichkeiten für Innovationen, die auf dem weltweiten Standard NFC basieren“, erklärt Alexander Hauser. Der nächste Schritt wird beispielsweise darin liegen, die Girocard mit NFC-Funktionalität auf das Smartphone zu bringen. Ausschlaggebend für die Marktreife ist aber stets die Akzeptanz in der Bevölkerung und die Verfügbarkeit der Akzeptanzinfrastruktur.