Schulpatenschaften

Für einen starken Nachwuchs in der Region

Die Volksbank Ulm-Biberach eG lebt eine aktive Patenschaft mit dem Gymnasium "Kolleg der Schulbrüder" in Illertissen. Neben Spenden möchte die Genossenschaft den Jugendlichen vor allem wirtschaftliche und fiskalpolitische Zusammenhänge näherbringen. Von volkswirtschaftlichen Planspielen bis hin zu Vortragsveranstaltungen übernimmt die Volksbank Ulm-Biberach eG hier gezielt soziale Verantwortung für die nächste Generation.

Illertissen, 26. Juli 2017. Für viele junge Menschen stellen wirtschaftliche Fachbegriffe wie Preisstabilität, Bruttoinlandsprodukt oder Wechselkursrisiko eine Herausforderung dar. Aber wie kann man bei Jugendlichen das Interesse für wirtschaftliche oder finanzpolitische Themen wecken? Genau aus diesem Grund pflegt die Volksbank Ulm-Biberach eG Patenschaften zu Schulen – so auch zum Kolleg der Schulbrüder in Illertissen. „Wir wollen junge Menschen für Wirtschaft und Finanzpolitik begeistern und ihnen Ängste vor Neuem und Unbekanntem nehmen“, erklärt Ralph P. Blankenberg, Vorstandssprecher der Volksbank Ulm-Biberach eG. „Unser Ziel ist es, die junge Generation auf die Zukunft und das bevorstehende Berufsleben vorzubereiten. Dabei ist eine gute Basis des Allgemeinwissens besonders wichtig“, so Blankenberg weiter.

Jüngstes Beispiel ist das bundesweite Börsenspiel der Volks- und Raiffeisenbanken, bei dem die Volksbank Ulm-Biberach eG die insgesamt 60 teilnehmenden Schüler und Schülerinnen der 9. Klasse des Kollegs der Schulbrüder begleitet hat. Die Teilnehmer hatten hierbei die Möglichkeit, marktwirtschaftliche Zusammenhänge, insbesondere der Börsen, kennen zu lernen und besser zu verstehen. Dabei wurden die Abläufe des Börsengeschäfts vom Kundenauftrag über den Handel bis hin zu Abrechnung und Verbuchung realitätsgetreu simuliert. Innerhalb des illertissener Gymnasiums holte sich das Team „Gollums“ den Sieg und setze sich somit erfolgreich gegen seine 15 Mitstreiter-Teams durch. Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Mitglieder des Sieger-Teams Annika Kolbe, Charlotte Notz, Hannah Meilchen, Merle Schäfer und Michelle Strom ihre Urkunden und Preise von Jürgen Dworschak, Leiter Privat- und Geschäftskunden der Volksbank Ulm-Biberach eG in Illertissen, entgegen.

Darüber hinaus fand im Frühjahr diesen Jahres ein Vortrag im Leistungskurs der 12. Klasse des Gymnasiums durch Mitarbeiter der Volksbank Ulm-Biberach eG statt. Dabei wurden den Schülern und Schülerinnen unter anderem die Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) sowie die Wechselkurssysteme nähergebracht. Das Interesse der Zwölftklässler sei groß gewesen und es fand ein reger Gesprächsaustausch statt.

„Wir sind der Überzeugung, dass junge Menschen nur dann an der Gesellschaft aktiv teilhaben können, wenn sie ihre Zusammenhänge verstehen“, erklärt Blankenberg. „Als Genossenschaftsbank wollen wir gezielt soziale Verantwortung übernehmen und unseren Teil zur Förderung junger Menschen beitragen – für einen starken Nachwuchs in unserer Region“, führt Blankenberg fort.