102 Radler nehmen am Warm-up der Volksbank Ulm-Biberach eG in Bad Schussenried teil

Erfolgreiche Warm-ups der Volksbank Ulm-Biberach eG zur Tour de Barock

Am 1. Juni 2017 fand in Bad Schussenried das Warm-up zur Tour de Barock statt. Unter besten Wetterbedingungen konnte sich die Stadt über eine rege Teilnahme von insgesamt 102 Radlern freuen. Die Spenden kommen der Johanniter-Hospizbewegung in Bad Schussenried zu Gute.

"Warm-up" der Volksbank Ulm-Biberach eG in Bad Schussenried

Biberach, 8. Juni 2017.  Am 25. Juni 2017 findet in Bad Schussenried bereits die 24. Tour de Barock statt. Unter dem Motto „Radeln für den guten Zweck“ hat die Volksbank Ulm-Biberach eG auch in diesem Jahr im Vorfeld zur Warm-up-Tour durch ihr Geschäftsgebiet eingeladen und fördert diese mit einer Spende pro Radler in Höhe von 10 Euro. Die Spenden kommen gemeinnützigen Aktionen in der jeweiligen Ortschaft zu Gute.

Während im vergangenen Jahr in Bad Schussenried 50 Radler dem Regen trotzten konnten sich die Teilnehmer in diesem Jahr über schönes Wetter freuen. Ab 17.30 Uhr versammelten sich insgesamt 102 Sportmotivierte auf dem Marktplatz. Unter den Radlern waren auch Bürgermeister Deinet, Josef Schneiderhan, Direktor Privat- und Geschäftskunden der Volksbank Ulm-Biberach eG sowie zahlreiche Mitarbeiter der Genossenschaftsbank vertreten.

Nach den Begrüßungsworten durch Rolf Weggenmann von "Gölz Räder, die Neue Radwelt" und Bürgermeister Deinet, erläuterte dieser noch einmal den sozialen Zweck, der hinter dieser sportlichen Aktion steckt. Peter Weggenmann, Marktleiter Privat- und Geschäftskunden der Volksbank Ulm-Biberach eG in Biberach fügte hinzu: „Uns als Genossenschaftsbank ist es sehr wichtig soziale Zwecke zu unterstützen und dabei auch die Menschen vor Ort mit einzubeziehen“.

Ziel der Warm-up-Tour in Bad Schussenried war wie bereits in 2016 der Bikepark am Katzenbuckel. Dort wurden die erschöpften, aber glücklichen Radler mit Essen und Getränken in gemütlicher Atmosphäre bestens versorgt.

Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl wurde in Bad Schussenried die Höchstsumme von 750 EUR erzielt. „Wir sind begeistert über die rege Teilnahme und der Bereitschaft so vieler Bürger, sich aktiv für die Region einzusetzen und für den guten Zweck zu radeln“ bedankt sich Josef Schneiderhan.

Mit diesem Betrag soll die Ausbildung der Hospiz-Betreuer und -Betreuerinnen der Johanniter-Hospizbewegung in Bad Schussenried unterstützt werden. Die Scheckübergabe an die Johanniter erfolgt im Rahmen der Tour-de-Barock am 25. Juni 2017.