Schenktag & Schenkladen-Initiative

Kategorie Ökologie, 2. Platz

Reger Austausch auf den Schenktagen
Reger Austausch auf den Schenktagen

Wie wurde Verantwortung übernommen und welche Zielsetzung wurde dabei verfolgt?

Gut erhaltene Artikel werden am Schenktag angenommen und an am Thema Nachhaltigkeit Interessierte sowie sozial Schwache kostenlos abegegben, sechs Mal im Jahr. Geplant ist auch ein Schenkladen, der dasselbe anbietet. Schon jetzt findet gelebte Inklusion beim Schenktag statt, in Zukunft sollen auch im Laden ehrenamtlich Behinderte mitarbeiten können, ebenso Migranten, Obdachlose oder Hartz-IV-Empfänger.

 

Wer profitiert davon und welche Bedarfssituation spricht für die Verantwortungsübernahme?

Die Gesellschaft profitiert davon - gut erhaltene Dinge dürfen nicht beim Entsorger landen, sie müssen im Wirtschaftskreislauf bleiben und von anderen weiter genützt werden können. Außerdem profitieren sozial Schwache davon, deren Zahl immer größer wird.

 

Wie nachhaltig ist das Engagement?  

Menschen mit geringem Budget stürmen die Schenktage, da sie hiermit viel Geld sparen können. Außerdem wird das "Entsorgungsaufkommen" geringer.