Staudengärtnerei Gaißmayer

Kategorie Ökonomie, 2. Platz

Dieter Gaißmayer, Inhaber der Staudengärtnerei in Illertissen.
Dieter Gaißmayer, Inhaber der Staudengärtnerei in Illertissen.

Wie wurde Verantwortung übernommen und welche Zielsetzung wurde dabei verfolgt?

Die Bio-Staudengärtnerei wird konsequent nach ökologischen Standards betrieben. Bei der biologischen Anzucht und Kultur von Stauden, darunter auch eine ganze Reihe vom Aussterben bedrohter heimischer Pflanzen, wurde Pionierarbeit geleistet. Dabei ist es der Staudengärtnerei wichtig, Traditionen zu erhalten und diese mit Modernem zu kombinieren. Gleichzeitig wird die Gartenkultur bewahrt und gefördert.

 

Wer profitiert davon und welche Bedarfssituation spricht für die Verantwortungsübernahme?

Gartenfreunde finden im breitgefächerten Sortiment an Stauden Bio-Pflanzen, die gesund und widerstandskräftig ist. Zudem wird qualifizierte fachliche Beratung geboten. Gleichzeitig ist es der Staudengärtnerei sehr wichtig, den Nachwuchs zu fördern - so wird jährlich drei jungen Menschen eine Ausbildung zum/zur Staudengärtner/-in angeboten.

 

Wie nachhaltig ist das Engagement?

Statt "Ex-und-Hopp"-Pflanzen werden Pflanzen angeboten, an denen die Kunden lange Freude haben. Denn durch eine sachgerechte Kultur wird erreicht, dass das Pflanzengut nachhaltig gedeiht. Die Staudengärtnerei ist überzeugt davon, dass sich konsequentes ökologisches Handeln sehr gut mit Wirtschaftlichkeit vereinbaren lässt, deshalb sind sie seit 1995 zertifizierter Bioland-Betrieb. Wichtig ist dabei der aktive Mitarbeiterschutz: Keiner muss hier mit Giften hantieren!